Qualität

Die Schroth Marken-Qualität

Die Schroth Gruppe zeichnet sich in der Fertigung von Paletten, Europaletten, Sonderpaletten, Düsseldorfer Paletten und anderen Ladungsträgern durch eine sehr hohe Qualität und Präzision aus.

Auch in der Palettenreparatur bieten wir durch eine Teilautomatisierung Bestqualität. Geprüfte gebrauchte Europaletten sind problemlos geeignet für den Einsatz im Hochregallager und in der Fördertechnik.

Die Umsetzung unseres Qualitätsanspruchs erfolgt durch unser eigenes Qualitätsmanagementsystem. Dessen kundenorientierte Ausrichtung dient der Sicherstellung eines Höchstmaßes an Präzision und Qualität bei der Montage. Auch dient es der internen Effektivitätssteigerung durch präventive Fehlerverhütung während aller Phasen der der Herstellung.

Qualitätsprodukte made in Germany

ISPM 15 / IPPC-Behandlung

Um der wachsenden Nachfrage nach exportfähigen Paletten gemäss den IPPC-Standard und den Sirexschutzverordnungen nachzukommen, betreiben wir mehrere moderne Holztrocknungsanlagen. Diese ermöglichen die thermische Behandlung von rund  50.000 Paletten im Monat.

Hierfür sind wir vom Regierungspräsidium Nordwürttemberg unter Nr. DE BW-49-1-1-036 emächtigt. Wir erstellen die erforderlichen Herstellerzertifikate im Sinne der IPPC-Vorschriften für neue und rekonditionierte Paletten.

Im Rahmen des IPPC (International Plant Protection Convention), einer Unterorganisation der FAO (Food and Agriculture Organisation der UN), wurden phytosanitäre Vorschriften für den internationalen Handel mit Verpackungen aus Vollholz erlassen. Dazu gehört die Hitzebehandlung bei einer Kerntemperatur von 56° C für mindestens 30 Minuten oder eine Begasung mit Methylbromid. Zudem ist die Holzverpackung an zwei gegenüberliegenden Seiten mit einem anerkannten Kennzeichen zu markieren, das ein von der FAO festgelegtes und geschütztes Logo enthält. Holzwerkstoffe unterliegen in diesem Zusammenhang keinerlei Anforderungen.

IPPC-Stempel

Sonderangebote

Hier gelangen Sie zu unseren Sonderangeboten

ISPM 15 Behandlung von Paletten und Europaletten

Zum Schutz der einheimischen Waldbestände gegen Einschleppung von Holzschädlingen haben viele Länder Quarantänebestimmungen erlassen. Schroth Paletten vertreibt und vermietet Paletten, Europaletten und Spezialpaletten, die in der eigenen Trockenkammer ISPM 15 behandelt werden. ISPM 15 ist ein international vereinbarter Standard.  Dieser wurde durch die IPPC (International Plant Protection Convention) vereinbart. Er besagt, Vollholz mit einer Stärke von mehr als 6mm Dicke zu behandeln, um es weltweit versenden zu dürfen. Beim Verschiffen ist es nämlich erforderlich, dass Paletten und Europaletten entweder mit Fungiziden behandelt oder per Hitzeeinwirkung sterilisiert werden.

ISPM 15 betrifft lediglich festes Holz.

Die Palette oder Europalette wird mittels genormter Methode behandelt: Per Wärmebehandlung wird das Holz bei einer Temperatur von 56 Grad für mindestens 30 Minuten in einem Brennofentrockner getrocknet. Eine eingebrannte Markierung muss angebracht werden. Diese Markierung besteht aus der ISO 3166 Landeskennzahl mit zwei Buchstaben (DE = Deutschland), der regionalen Bezeichnung und einer Zulassungsnummer für den jeweils regional zugelassenen Palettenhersteller. Die Methode wird durch die Abkürzung HT für Wärmebehandlung oder MB für die Behandlung mit dem Fungizid  Methylbromid deklariert.